Kinder- und Jugendvorsorge

 

Kinder und Jugendliche haben das Recht auf regelmäßige Vorsorgeuntersuchung zur Erkennung von körperlichen und geistigen Entwicklungsstörungen. Diese werden kostenfrei von den Krankenkassen angeboten.

 

Die Kinder-Vorsorgen

("U-Untersuchungen") werden am Tag der Geburt (U1) bis zur Einschulung (6. Lebensjahr -U9) durchgeführt und von den Kassen erstattet.
Auf Wunsch führen wir diese Kindervorsorgen bei Ihrem Kind durch, falls Sie noch keinen Kinderarzt für Ihr Kind gefunden haben.

 

Die Jugend-Gesundheitsuntersuchung

wird für alle Mädchen und Jungen zwischen 13 und 14 Jahren angeboten (J1) und ist ebenfalls kostenfrei.

Du bist in unserer Praxis als Kind über 12 Jahre schon seit Jahren durch Behandlungen von Infekten oder Impfberatungen bekannt?

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Du die Gelegenheit zu einem Gesundheits-Check nutzt. Wahrscheinlich haben Dich Deine Eltern zu dieser Untersuchung aufgefordert. Du entscheidet selbst, ob Deine Eltern bei dem Treffen mit anwesend sind. Neben einer umfassenden Ganzkörperuntersuchung findet auch ein ausführliches Beratungsgespräch statt, bei dem Du - falls erforderlich - alle Probleme rund um Pubertät, Schule, Suchtprobleme, Freunde und Erwachsenwerden besprechen kannst. Ferner wird der Impfschutz auf den neusten Stand gebracht.

 

Link zum Download der BZgA-Broschüre J1 (PDF)

 

Warum ist dieser Check so wichtig?

Jugendliche leiden seit einigen Jahren immer öfter unter gesundheitlichen Störungen: 20 Prozent der Teenager sind zu dick. Sie bewegen sich zu wenig, essen zu fett, zu süß und zu reichhaltig. Auch Haltungsschäden, Allergien und psychosoziale Störungen treten verstärkt auf. Zudem greifen immer mehr Jugendliche zur Zigarette. Von den 15jährigen in Deutschland rauchen mittlerweile 25 Prozent der Jungen und sogar 27 Prozent der Mädchen täglich. In diesem kritischen Alter auf dem Weg vom Kind zum Erwachsenen hilft die Jugendgesundheitsuntersuchung (kurz: J1), Fehlentwicklungen frühzeitig zu erkennen und Spätschäden vorzubeugen. Denn: Je früher Krankheiten und gesundheitliche Probleme entdeckt und behandelt werden, desto größer die Heilungschancen. Frühzeitige Behandlungen sind zumeist weniger aufwendig.